04.09. – 150 Jahre Sheffield Wednesday

150 Jahre sind eine lange Zeit, über die man viel erzählen und schreiben könnte. Wer sich mit der Geschichte des modernen Fußballs beschäftigt, schaut logischerweise nach England. Im Mutterland der schönsten Nebensache der Welt spielt die Stadt Sheffield eine bedeutende Rolle. Hier wurde 1867 einer der ältesten Clubs der Welt gegründet: Sheffield Wednesday.


von Christoph Wagner
Woche vom 04. September – 10. September

Der Ursprung von Sheffield Wednesday FC führt geradewegs zum Wednesday Cricket Club, der bereits 1816 gegründet wurde. Wednesday, also Mittwoch beschreibt den Tag, an dem die meisten Gründungsmitglieder ihren freien Tag hatten. Zur körperlichen Ertüchtigung während der Wintermonate wurde Fußball gespielt und erwies sich als sehr populär; zur ersten Trainingseinheit kamen 60(!!!) Spieler. Raphael Honigstein hat über den englischen Fußball geschrieben, dass die meisten Vereinsgründungen in einem Pub stattfanden. Für Wednesday trifft das nur bedingt zu. Die Vereinssitzung, welche dazu führte, dass das Wintertraining aus Fußball bestehen sollte, fand am Abend des 4. September 1867 im Adelphi Hotel statt. Konsequenterweise wurde bald daraus der Wednesday Football Club. Knapp fünf Wochen später, am 19. Oktober, trug man schon das erste Spiel aus gegen The Mechanics, welches man prompt 3-0 und vier Rouges für sich entscheiden konnte. Es war der Auftakt zu einer inzwischen 150-jährigen Geschichte, die viele Höhen aber auch Tiefen hatte.

Bald stellte sich heraus, dass Fußball populärer war als Cricket und 1882 gingen die Sektionen getrennte Wege. Der Cricketverein wurde 1925 aufgelöst, Wednesday Football Club hingegen war schon in den frühen Jahren erfolgreich. Anfang 1868 spielte man um den Cromwell Cup mit und gewann die zweite Auflage gegen Garrick Football Club. Nur zehn Jahre später gewann Wednesday den Sheffield FA Challenge Cup, die lokale Version des englischen Pokals. Und so ging es munter weiter. Vor Ausbruch des 2. Weltkrieges war Wednesday eine der erfolgreichsten Mannschaften der englischen Liga. Insgesamt konnte man vier Meisterschaften holen (1903, 1904, 1929, 1930) und dreimal den FA Cup gewinnen (1896, 1907, 1935). Die letzte Trophäe war 1991 der Gewinn des Ligapokals.

Der Club war Gründungsmitglied der Football Alliance, einer Konkurrenzliga zur Football League, die von 1888 bis 1892 Spiele austrug. Selbstverständlich trug sich Sheffield Wednesday auch hier in die Annalen ein: 1889/90 wurde die Alliance gewonnen. Die Alliance wurde aufgelöst und Wednesday durfte in die Football League wechseln, nachdem diese 1982 erweitert wurde. Dort spielte man bis 1920 durchgängig erstklassig und das änderte sich bis 1939 auch nicht. Nach 1945 konnte Wednesday nicht mehr an die Vorkriegserfolge anknüpfen; die beste Platzierung seither ist der zweite Platz hinter Tottenham Hotspurs 1961. In den 1970er Jahren sowie um die Jahrtausendwende musste man sogar den Gang in die dritte Liga antreten. Schlimmer noch: 2010 stand der Club sogar vor dem Aus. Grund waren ausstehende Steuerzahlungen. Der Geschäftsmann Milan Mandaric kaufte den Club und rettete ihn vor dem Untergang. Inzwischen konnte Wednesday sich in der Championship, dem Unterbau der Premier League, behaupten und belegt dort derzeit den 16. Platz.

Für so einen Club spielt natürlich das Stadion eine wichtige Rolle. Anfangs war Wednesday einer von sechs Clubs, die an der Bramall Lane zu Hause waren. Mit dem Übergang zum Profitum zog der Club aber weiter in den Olive Grove, Heimstatt des ältesten Clubs der Welt, Sheffield FC. Der Club sollte aber schon bald sein Stadion im etwas außerhalb gelegenen Dörfchen Owlerton erhalten: Hillsborough, welches leider aus einem völlig falschen Grund allen Fußballfans bekannt ist. Owlerton stand zudem auch Pate für den Spitznamen des Clubs: The Owls und eine Eule ziert seit jeher das Vereinslogo.

Happy birthday und Alles Gute zum 150. Sheffield Wednesday!

Geburtstage in der Woche vom 28. August bis 03. September

  • 04.09.: Aaron Hunt (1986)
  • 05.09.: Nuri Sahin (1988)
  • 06.09.: Bertrand Traoré (1995)
  • 07.09.: Rafinha (1985)
  • 08.09.: Julian Weigl (1995)
  • 09.09.: Luka Modric (1985)
  • 10.09.: Laurent Koscielny (1985)

Wer gegen wen?

Wer hat hier gegen wen gespielt? Und in welchem Jahr war das? Eure Antwort könnt ihr z.B. per E-Mail an kalenderquiz@120minuten.net senden. Wir lösen im Laufe der Woche auf.

Die Auflösung von letzter Woche: Gesucht war die Partie zwischen Wacker Burghausen und dem TSV 1860 München aus dem Jahr 2006 ; wir bedanken uns für die zahlreichen Rückmeldungen.

Bildnachweis:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.