17.08. – Der unsichtbare Rekord

Dieter Müller hält einen Bundesligarekord, der seit über 40 Jahren ungeknackt ist. Wie er ihn aufstellte, haben nur wenige Auserwählte mit eigenen Augen gesehen.


von Endreas Müller
Woche vom 14. August – 20. August

Dieter Hoeneß hat es getan, Jürgen Klinsmann hat es getan, Gerd Müller sogar drei Mal. Das ein Spieler fünf Tore in einem Bundesligaspiel erzielt, ist eine Seltenheit, aber nicht die blaue Mauritius. In der langen Historie der Liga kam es inzwischen mehr als ein Dutzend Mal vor, das ein Spieler fünf Treffer markierte. Zuletzt gelang es Robert Lewandowski gegen den VfL Wolfsburg in der Saison 2015/16 in atemberaubenden neun Minuten. Ein Rekord der seinesgleichen sucht.

Die Einstellung eines anderen Rekords bleibt Bundesliga-Profis jedoch seit über 40 Jahren vergönnt. Ein Stürmer mit dem unscheinbaren Namen Dieter Müller stellte ihn auf. Am 17. August 1977 traf die er in der Bundesligapartie gegen Werder Bremen sechs Mal beim 7:2-Erfolg seines 1. FC Köln. Sechs Tore in einem Spiel, das gelang nach Müller nie wieder in der Bundesliga.

Es war der dritte Spieltag der Saison und Müller war in den beiden ersten Partien leer ausgegangen. Der Überlieferung nach soll Müller von einer Wette seines Gegenspielers Horst-Dieter Höttges Wind bekommen haben. Dieser war sich sicher, dass Müller auch gegen Bremen nicht treffen würde. Es kam anders:

1:0 Dieter Müller (12.)
2:0 Dieter Müller (23.)
3:0 Dieter Müller (32.)
3:1 Röntved (41.)
4:1 Dieter Müller (52.)
5:1 Dieter Müller (73.)
5:2 Bracht (81.)
6:2 Flohe (85.)
7:2 Dieter Müller (85.)
Daten: kicker.de

Die sechs Treffer kamen nicht von ungefähr. Dieter Müller war ein Vollblutstürmer.

„Tony Woodcock hat später einmal erzählt, bei einem unserer Spiele hätte ich unseren damaligen Mitspieler Pierre Littbarski kurz vor der Torlinie weggeschubst. Nur, um das Ding selbst reinzuhauen. Verstehen Sie? Das war ich – ein Besessener!“

In der Saison 1976/77 erzielte er 34 Tore – seitdem traf kein Torschützenkönig mehr öfter in der Bundesliga. Er wurde Deutscher Meister und Pokalsieger mit dem 1. FC Köln, später zweifacher französischer Meister mit Girondins Bordeaux und 1976 Vize-Europameister. In Köln wurde er schließlich zum Stürmer des Jahrhunderts gewählt. Doch das alles half ihm nicht aus dem Schatten der anderen Weltklassestürmer herauszutreten, die Deutschland in den 70ern und 80ern zu bieten hatte. Gerd Müller, Klaus Fischer, Horst Hrubesch und Kalle Rummenigge waren seine ständigen Wegbegleiter und so kam Dieter Müller letztendlich nur auf zwölf Einsätze (und neun Tore) für die A-Nationalmannschaft.

Sein Rekord wird wohl noch länger ein Grund sein, sich an Dieter Müller zu erinnern, doch einen kleinen Makel gibt es auch da. Nur wer am 17. August 1977 im Stadion war, wurde Zeuge der sechs Tore. Liveübertragung, Videoaufzeichnung, Zusammenschnitt der Highlights – Fehlanzeige. Es gibt kein bewegtes Bildmaterial. Jeder Zuschauer wird dieses Ereignis wohl für immer in Erinnerung behalten und ganz sicher auch Horst-Dieter Höttges.

„Ich saß vor dem Fernseher und habe die Bundesliga-Konferenz gesehen. Auf einmal wurde ich ständig erwähnt. Mich riefen Leute an und schrieben SMS, die meinten: Dein Rekord ist in Gefahr.“

Sie hatten keine Angst, dass der geknackt wird?

„Dann wäre es halt so gewesen. Ich habe immer gesagt: Wenn’s einer packt, dann einer von Bayern München. Weil das eine Mannschaft ist, die unglaublich viele Ausnahmespieler hat […]“

Ein Interview mit Dieter Müller kurz nach Robert Lewandowskis Fünferpack 2015

Geburtstage in der Woche vom 7. August bis 13. August

  • 14.08.: Giorgio Chiellini (1984)
  • 15.08.: Dirk Orlishausen (1982)
  • 16.08.: Julian Pollersbeck (1994)
  • 17.08.: Niklas Hoheneder (1986)
  • 18.08.: Ederson (1993)
  • 19.08.: Renato Sanchez (1997)
  • 20.08.: Kevin Kruschke (1991)

Wer gegen wen?

Wer hat hier gegen wen gespielt? Und in welchem Jahr war das? Eure Antwort könnt ihr z.B. per E-Mail an kalenderquiz@120minuten.net senden. Wir lösen im Laufe der Woche auf.
Die Auflösung von letzter Woche: Gesucht war das Freundschaftsspiel DDR – Mexiko, am 11.8.1984 in Berlin; wir bedanken uns für die zahlreichen Rückmeldungen.

Bildnachweis:

  • Beitragsbild: Screenshot: Youtube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.