15.12. – Von der Talkshow in die U-Haft

So schnell kann es gehen: Eben hatte er noch in Thomas Gottschalks Late Night Show bei RTL (O-Ton) “mit Kati Witt auf Inlinern Tango getanzt”, plötzlich befindet sich Maurizio Gaudino, zum damaligen Zeitpunkt im dezember 1994 bei der Frankfurter Eintracht in Ungnade gefallener Bundesligaprofi, in Untersuchungshaft und unter Polizeibegleitung auf dem Weg nach Mannheim, wo ein Prüfungstermin vor dem Haftrichter ansteht.

Der Vorwurf: Versuchter Versicherungsbetrug im Zusammenhang mit Autoschiebereien. Es dürfte das erste und bisher einzige Mal gewesen sein, dass ein deutscher Bundesliga-Profi unmittelbar nach einer Talkshow in Polizeigewahrsam genommen wurde – laut Angaben der Beamten hätte Fluchtgefahr bestanden. Gaudino, der insgesamt 294 Mal in der Bundesliga zum Einsatz kam und 1992 mit dem VfB Stuttgart die Meisterschaft feiern konnte, wurde schließlich zu 2 Jahren und 4 Monaten auf Bewährung sowie satten 180.000 DM Geldstrafe verurteilt.

Seiner Fußballerkarriere tat das jedoch keinen Abbruch, auch wenn seine weitere Laufbahn im Vergleich zu den mehrjährigen Gastspielen in Mannheim, Stuttgart und Frankfurt danach eher unstet verlief: zwei Leihen zu Manchester City und zu Club América in Mexiko folgten noch Engagements in Basel, Bochum und bei Antalyaspor, bevor Gaudino seine Karriere dann wiederum beim SV Waldhof Mannheim ausklingen ließ, bei der seine Profilaufbahn seinerzeit auch ihren Anfang genommen hatte.

Maurizio Gaudino im Interview (2004): “Ich wurde zum Zuhälter abgestempelt”

Und sonst:

  • Am 15.12.1995 veränderte das so genannte “Bosman-Urteil” die Fußballwelt, wie man sie bis dahin kannte.

Geburtstage:

  • Martin Skrtel, 1984
  • Keylor Navas, 1986
  • Edgar Prib, 1989
  • Pierre-Michel Lasogga, 1991

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.